Alle Channelings © Martina Naler

Die sanften und heilenden Energien dieser Texte können bei Lesen mit dem Herzen aufgenommen werden... Der Verstand darf hier ruhig eine Pause einlegen.

 

IMG_2742_2.JPGMai 2017 

Und so tretet Ihr ein in den Raum dieses neuen Monats, der Euch mit zartem leuchtendem Grün,  sanften rosafarbenen Blüten und dem goldenen Licht der Sonne umhüllt. Diese Farben dürfen Euer Herz sanft berühren und weiten. Ein herzberührender und leuchtender Monat steht Euch bevor. Eine Zeit, in der Ihr Eurem Gefühl für Euch selbst, Eurem sanften, liebevollen und annehmenden Gefühl für Euch selbst wieder näherkommt. Ein Gefühl, welches Ihr schon so lange vermisst, lange schon seid Ihr auf der Suche danach. Und dieser Mai bringt Euch nun die Energien und Unterstützung, Euch diesem Gefühl wieder anzunähern und es zu fühlen. Genießt die Natur draußen und fühlt Euch sanft umhüllt von den Energien, die Euch dort begleiten und unterstützen. Die Sonne, die Euch in Ihre Wärme hüllt. Der Wind, der Eure Haut sanft berührt. Eure Füße, die den Boden von Mutter Erde berühren. Der Gesang der Vögel, der Euer Herz erfreut. Die wundervollen Farben und Düfte... Und so findet Ihr Momente der Ruhe und der Sanftheit in Euch. Einfach so. Ihr müsst nichts dafür tun. Und dieses sanfte, liebevolle Sein in Euch ... erinnert Euch daran immer wieder in Eurem Alltag. An dieses sich Euch neu schenkende Gefühl für Euch selbst, dieses „wieder ganz geborgen sein in Euch selbst“.  Vielleicht legt Ihr dabei die Hand auf Euer Herz in einer ruhigen Minute. Fühlt Euren Atem, der Euch so wunderbar versorgt und fühlt die Liebe zu Euch selbst. Fühlt, wie wundervoll Ihr seid und nehmt Euch an, so wie Ihr seid. Ihr mögt im Moment vielleicht noch ungelöste Fragen und Sorgen mit Euch tragen. Doch wisset, Ihr seid auf dem rechten Weg und habt die vollste Unterstützung. Nehmt Euch an, so wie Ihr seid. Mit Eurem vielleicht momentanen Nicht-Wissen, wie es weitergeht. Mit Euren Fragen, die in Euch sind. Nehmt auch die Zweifel an. Und Eure Fragen an Euch, ob Euer bisheriger Weg der richtige für Euch war. Ihr habt Euer Bestes gegeben, so ist es. Fühlt: Ich habe mein Bestes gegeben und ich danke mir dafür. Lasst all die innere Ablehnung gegen Euch selbst los, all den Widerstand gegen Euch. Ihr habt Eure Sache so gut gemacht. Und dieser Monat führt Euch nun in den Raum der Liebe zu Euch selbst. In den Raum der Annahme Eurer selbst. In eine tiefe Geborgenheit in Euch selbst. Ihr seid geliebt und Ihr seid genau richtig, so wie Ihr seid.
Wir lieben Euch und wir segnen Euch. Wir sind bei Euch und unterstützen Euch, was immer Ihr auch tut.
Die Engel der Quelle, die Engel der Liebe.

Übung:
Wenn es etwas gibt, das Dich stört, das Du in Deinem Leben nicht haben willst, das Du „weghaben“ willst, bei dem Du Ablehnung und Abwehr verspürst...
Schau es Dir diesmal an. Nimm Dir etwas Zeit dafür und für Dich und lass es diesmal da sein... Schau es an... Nimm es bildlich in den Arm. Halte es, wie ein Kind. Wie Dein Kind. Es ist ein Anteil von Dir, der schon so lange bei Dir ist, der immer wieder weggeschoben wurde und sich doch immer wieder und vielleicht sogar immer stärker bemerkbar machte. Jetzt will er endlich heilen.
Mit dieser sanften, liebevollen Energie, die Du in diesem Monat in Dir fühlst, gelingt Dir diese Übung besonders gut. 

Bildquelle: © Martina Naler

 

 

 

April 2017IMG_5444.JPG

Meine Hawaii-Reise im April hat mich tief berührt und bewegt... und meine Arbeit möchte sich durch all diese Erfahrungen und Inspirationen weiter verändern. Damit all das wirken und sich entwickeln kann, ist ein wenig mehr Ruhe nötig und ich werde momentan nur einige wenige Termine vergeben können. Alles Weitere dann später ...

Bildquelle: © Martina Naler 

 
 
Ich wünsche Euch allen ein wundervolles 2017 

fullsizeoutput_9f6.jpeg

 

Bildquelle: © Martina Naler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe und MachtIMG_4068.JPG

 

30.9.2016

 

Wir hören Euch berichten von der Wiedervereinigung der weiblichen und der männlichen Kraft.

Vom Kopf her könnt Ihr es nicht „machen“. Es ist ein Prozess, in dem Ihr Euch befindet und der von den hereinströmenden Energien unterstützt wird.
In Euch und in Allem wollen nun Liebe und Macht wieder in ihre Einheit zurückkehren. In die Einheit, die sie vor langer Zeit waren.
Dieses „neue“ Einssein“ ist verändert zu dem der damaligen Zeit. Es ist um so vieles reicher, als vor der Trennung. So viel wurde erfahren, so viel Essenz daraus integriert.
Diese neue innige Verbindung von Liebe und Macht (fühl einmal hinein... fühlt es in Euch... so wunderschön) befindet sich auf einer höheren Ebene und Ihr seid dabei, dies zu integrieren.
Es geschieht gerade bei einigen von Euch und andere dürfen Euch folgen, wenn sie bereit sind.
Vielleicht zeigen sich bei manchen von Euch noch Reste von verletzten Anteilen, von unangenehmen Gefühlen, die allesamt mit der Macht nichts zu tun haben wollen.  Das ist verständlich, habt Ihr doch so viel Schmerz durch ihren Missbrauch erfahren. Mal wart Ihr auf der einen Seite, dann wieder auf der anderen Seite der Macht. Ihr kennt sie. Und jetzt wartet sie wieder von Eurer Tür und klopft an. Doch sie ist eine andere geworden...
Ihr, die Ihr Eure Herzen bereits so weit geöffnet habt... nehmt sie in Eure Arme, empfangt sie, heißt sie willkommen.
Lasst sie sich verbinden mit der Liebe, die durch Euer Abtragen so vieler alter Schichten wieder hell in Euch strahlt.
Die Liebe „braucht“ die Macht, die Macht „braucht“ die Liebe.
In Wahrheit sind sie eins.
Mit beiden in Euch wieder vereint seid Ihr die liebevollen und machtvollen Schöpfer der Neuen Zeit.
Und so fühlt Euch getragen und geliebt in diesem wunderschönen Prozess. Wir sehen Euren göttlich goldenen Kern, der in Euch strahlt.
Seid im Segen.

Die Engel der Quelle.

Bildquelle © Martina Naler

 

 

fullsizeoutput_b02.jpegZeit für wundervolle strahlende Gedanken

 

27.08.2016

 

Zeit für wundervolle strahlende Gedanken. Im hellen Licht der neuen Zeit zeigte sich Dir vielleicht noch einmal alter Schmerz, der nun in Liebe angenommen werden will. Aus tiefsten Tiefen steigt er auf. Lass ihn zu, nimm ihn in Deine Arme...
Du stehst an der Schwelle, Du darfst Dich entscheiden, wie es weitergeht. Für das, was nun vor Dir liegt, darfst Du frei und klar sein. 
Die Essenz der anstrengenden Erfahrungen darf jetzt tief in Dich einsinken und in Dein Herz gelegt werden. 
Folge dazu liebevoll Deinen Impulsen nach Ruhe und Zeit für Dich.
Schenke Dir diese Zeit, sei ganz bei Dir, damit all das zu Dir strömen kann, auf das Du so lange gewartet hast. 
Geniesse das "ganz bei Dir sein" und lasse geschehen.

Bildquelle: © Martina Naler

 

 

 

„Ich bin wohlig geerdet“ – Erzengel Metatron

 

IMG_3958.JPG

 

Channeling vom 18.04.2016

 

Seid gegrüßt geliebte Wesen auf diesem wunderbaren Planeten Erde. Ihr befindet euch jetzt im größten Wandel und auch diejenigen unter euch, die sich den stattfindenden Prozessen so mutig und tief gestellt haben, auch sie spüren, wie tiefste und lange währende Muster und Blockaden auftauchen. Doch ihr könnt bereits sehr gut damit umgehen. Diese Dinge können genau jetzt sich zeigen, weil ihr bereit seid. Ihr seid jetzt dazu bereit, habt nun die Kraft und Standfestigkeit, diese Dinge anzuschauen, zuzulassen, zu fühlen, loszulassen. Tiefste Ebenen öffnen sich, um in die Heilung zu gelangen. Dies geschieht, weil ihr bereits in euch ruht, liebevoll mit euch verbunden seid.

Es ist nun eine Sicherheit in euch, ein Vertrauen. Ihr spürt in vielen Momenten diese Einheit mit euch, dieses liebevolle Sein mit euch. Ihr seid für euch selbst wie Eltern, die gemeinsam Dinge betrachten, die das „Kind“ beunruhigen, die ihm Angst machen. Liebevoll gehalten wird das „Kind“ in seinem Empfinden ernst- und wahrgenommen. Und durch die liebevollen, kraftvollen Eltern wieder mit seinem Vertrauen verbunden. Und dies geschieht auch jetzt in dir, wenn sich schmerzhafte Dinge aus weit vergangenen Zeiten und Leben zeigen, um endgültig befreit zu werden. Und so geschieht es, dass sich eure Verbindung zur Quelle hin mehr und mehr öffnet und klarer wird, so dass ihr die Energien und Impulse, die von dort zu euch fließen, deutlicher und klarer als je zuvor empfangt. Und je weiter und höher deine „Öffnung“ nach oben ist, desto wichtiger ist eure tiefste Verwurzelung. Euer tiefster Halt in der Erde. Es gibt Viele, die sich nach den höchsten Höhen, nach Licht, Leichtigkeit sehnen und viel in diesen Wunsch investieren. Es wird dabei die tiefste Erdung vergessen. Und so entsteht ein Zweifel an euch. Ihr meint, so viel für euch zu tun, um noch höher zu gelangen. Nein. Ihr habt gewählt, hier auf diesem Planeten, auf dieser Erde zu sein. Und dazu gehört die wohlige Verwurzelung. Wohlig geerdet sein. Eine sich wohl anfühlende Verwurzelung, zutiefst in die Erde hinein. Somit eine tiefste Liebe, eine tiefste Verbindung mit diesem Planeten. Sie ist not-wendig für euch, die ihr bereits so hoch verbunden seid: diese wohlige Erdung.  Ich bin Metatron und ich unterstütze den Aufstiegsprozess, wie ihr ihn nennt. Ich bin bei euch und erinnere euch an eure tiefste Erdung. Hier reicht ihr in euer tiefstes Urvertrauen hinein. Viele von euch sind mit schmerzhaften Erinnerungen aus vergangen Leben hier auf diesem Planeten inkarniert. Und ihr seid nicht wirklich zutiefst hier angekommen. Tief in euch durch den Schmerz, den ihr mitbrachtet, wolltet ihr nicht wirklich hier sein, auch wenn es euch nicht bewusst war. Es war ein “nicht ganz Einlassen“ hier. Dies darf jetzt gehen. Ihr seid für genau diesen Zeitpunkt hergekommen und ihr dürft jetzt zutiefst ankommen und innig Ja sagen und eure wohlige Verbindung , eure Verwurzelung in die tiefsten Tiefen von Mutter Erde bejahen und zulassen.
Ich bin Metatron und indem ihr diese Worte lest, geschieht es bereits. Ihr habt Ja gesagt dazu. Durch euch scheint das Licht der Göttlichen Quelle und es kann in seinem vollen Umfange wirken und leuchten mit dieser wohligen Erdung. Nehmt euch etwas Zeit, um dieses Ja zu fühlen und all das loszulassen, was euch davon abhielt. Geht ganz in das Gefühl der tiefsten wohligen Erdung hinein. Fühlt es immer wieder. Fühlt eure Wurzeln. Und auch die lichte Verbindung zu Quelle. Tief geerdet zu sein war für euch verhaftet mit Dunkelheit. Ihr wolltet nur das Licht. Ihr seid dabei, die Dualität zu überwinden. Und so darf dies jetzt geschehen. Beides gleichermaßen und ausgewogen. Ihr könnt es fühlen. Immer wieder. Ja, ich bin hier auf diesem wunderbaren Planeten und ich bin zutiefst verbunden mit Mutter Erde. So dass das Licht, das in mich einströmt, bis in die tiefste Tiefe gelangt und dieses Gefühl des Getragen- und Gehaltenseins, des Urvertrauens fließt durch mich in die Quelle ein. Und so ist dies nun ein harmonischer Fluss in euch, der unendliche Liebe und Lebensfreude in sich birgt. 
Ich bin Erzengel Metatron. 
Und so ist es.

Bildquelle © Martina Naler

 

 

 

Dezember 2015

shutterstock_114640879.jpg
Channeling vom 01.12.15

 

Voller Freude und Bewunderung grüßen wir Euch und wir segnen Euch.
Ihr seid angekommen in der 12. Angekommen in diesem Dezember.
Viele von Euch haben mit Freude und Hoffnung wie in jedem Dezember bereits Eure Lichter aufgestellt und wir danken Euch.
So lange habt Ihr an das Licht geglaubt und es in diesem 12, Monat über so lange Zeiten hinweg immer wieder zu Euch gerufen. Voller Hoffnung auf das Licht. Voller Hoffnung auf das, was da kommen mag.
Und wir bringen Euch jetzt die Frohe Botschaft auf Euer Sehnen, Eure Hoffnung, Eure Liebe für das, was Ihr einst verloren glaubtet, dass Ihr dieses so lange hochgehalten habt, dass Ihr so lange daran geglaubt habt und dass Ihr immer wieder Eure wunderschönen Rituale des Lichtes begangen habt, dass Ihr den Glauben daran niemals verloren habt. Es war Euer tiefster Wunsch, unendlich tief in Euch, der immer da war.

Unterstützung erhieltet Ihr aus höchsten Ebenen, doch tun konntet es letztendlich nur Ihr selbst, hier auf der Erde.
Vielleicht könnt Ihr den großen Beifall vernehmen, der im gesamten Universum für Euch ertönt. Wir alle hier sind so glücklich, dass nun das Licht, auf das Ihr so lange gewartet habt, tatsächlich zu Euch fließen kann.
So vieles ist genommen, so viele Schleier gelüftet, so vieles aus dem Wege geräumt, dass das Licht nun endlich den Weg zu Euch finden kann, Euch tatsächlich erreicht.
Nehmt Euch Zeit in dieser Advents- und Weihnachtszeit.
Nehmt Euch Zeit, das Licht zu genießen. Die Menschen zu genießen, die um Euch sind. Und wenn Ihr Euch begegnet auf Euren adventlichen und weihnachtlichen Märkten, Feiern und wunderbaren Zusammenkünften genießt es ganz bewusst.
Genießt es, dass das Licht Euch hier begleitet. Genießt die Nähe der anderen Menschen, die ebendies erfahren wie Ihr.
Nehmt das Licht und seine Wärme in Eure Herzen. Fühlt es dort und strahlt es aus. Gebt es weiter, so wie eine Kerze, die Ihr an der anderen entzündet. Das Licht ist bei Euch. Es ist jetzt bei Euch und es ist Euer Licht. Niemand kann es Euch mehr nehmen, jetzt.
Das, worauf Ihr so unendlich lange gewartet habt, geschieht jetzt. Es geschieht, weil Ihr so viel gewünscht, gehofft, getan habt dafür. Und weil Ihr sämtliche Unterstützung dabei habt.
Ihr mögt Euch fragend nach dem Licht umschauen in der gerade jetzt so intensiven und unruhigen Zeit.
Dieses Geschehen wurden in der Vergangenheit ohne die Anbindung an das Licht erschaffen.
In Zukunft seid Ihr mit dem Licht vereint und erschafft lichtvoll. Vielleicht braucht es ein wenig, bis es sich zeigt. Vertraut. 

Von überall her erschallt Applaus. Aus dem gesamten Universum fließt Euch Dank und die Euch gebührende Hochachtung zu.
Genießt diesen 12. Monat. Genießt das Licht und die Liebe. Tut Euch gut, macht es Euch schön. Ihr habt es so sehr verdient.
Von überall her fließt Euch der Segen zu und auch wir segnen Euch.
Wir sind die Engel des Lichtes. Wir sind die Engel der Liebe.
Ich bin Jesus Christus Sananda und auch ich segne Euch.

Amen

Bildquelle © Shutterstock.com argus

 

 

 

November 2015

shutterstock_182218907.jpg

 

Channeling vom 02.11.15

 

Und so grüßen wir Euch aus den lichten Ebenen und sehen Euch in díeser wundervoll goldenen Energie des Novemberbeginns.
Der Oktober hat sich so licht von Euch verabschiedet, wie er Euch empfing.
In der Zwischenzeit durfte vieles an Heilung und Transformation für Euch geschehen.
Der Oktober hat dieses Gold übergeben in die Hände des Novembers.
Geht hinaus, wenn es Euch möglich ist. In Euren Himmeln befinden sich zur Zeit liebevolle Licht- und Engelsschwingungen, die Euch begleiten und Euch in der Natur ganz wunderbar erreichen können.
Nehmt bewusst dieses Göttliche goldene Licht und die weiche Energie in Euch auf.
Atmet sie tief in Euch, in jede Zelle ein, füllt Euch an damit.
Ihr könnt Euch in jedem Moment erinnern an Euren letzten Aufenthalt in der
Natur und ruft dieses Gefühl in Euch auf. Es ist gespeichert in Euch, verbunden mit einem Gefühl der Liebe und Freude, der Dankbarkeit und der Wertschätzung.
Wir schenken Euch nun diese Göttlichen goldenen Energien, damit sie Euch ganz erfüllen. Diese Gefühle von goldenem Licht, von Wärme, von Umhülltsein, Liebe und Dankbarkeit in Euch sind wichtig für Eure nächsten Schritte.  Ihr könnt auf diese Gefühle ganz leicht zurückgreifen. Sie sind in Euch gespeichert, so wie das Licht in den draußen leuchtenden Herbstblättern.
In früheren Zeiten habt Ihr gleichfalls das Licht genossen, es floss jedoch vielfach durch Euch hindurch. Ihr vermögt  nun, das Licht in Euch zu speichern, zu halten und all die wunderbaren Gefühle.

Nehmt Euch einen Moment Zeit und lasst Euch tief hineinsinken in Euch mit jedem Atemzug, kommt ganz an in Euch... und lasst in Eurem Inneren das Bild dieser leuchtend goldenen Momente entstehen.
Seht dieses Strahlen, diese Schönheit, dieses Licht.
Seht die wundervolle Natur, Mutter Erde.
Fühlt die Gefühle, die Ihr in diesem Erleben hattet und lasst sie sich sanft in Euch ausbreiten.
Unsere sanften Göttlich goldenen Liebesschwingungen, die nun gegeben werden, sind in diesem Licht enthalten und erfüllen Euch.
Ihr müsst gar nichts tun. Seid einfach. Bleibt in diesem Gefühl und lasst es wirken in Euch...
Fühlt, wie ein tiefer himmlischer Frieden sich immer mehr in Euch hineinsenkt...
Wie jede Zelle Eures Seins erfüllt ist davon...
Und es mag sein, dass noch ein Gefühl des Alleinseins, des Getrenntseins in Dir aufkommt. Jetzt kannst Du es Dir anschauen. Es darf einfach da sein.
„Ja, Du darfst da sein. Ich nehme Dich mit in diese wundervolle Schwingung. Ich nehme Dich an, ich muss jetzt nicht mehr vor Dir weglaufen, muss mich in diesem Moment nicht mit irgendwelchen Dingen beschäften. Ich kann Dich in diesem angenehmen Zustand annehmen, Dich da sein lassen. „
Und fühle wie sich dieses Gefühl jetzt anfühlt, was mit ihm geschieht nach einer Weile. Vieleicht ist es erleichtert, dass es sich jetzt anlehnen kann bei Dir, dass Du jetzt einfach da bist. Du bist ganz da, ganz bei Dir.
Die uralten Gefühle, die Du einst von Dir abgetrennt hast, weil sie zu schmerzlich waren.
Nimm Sie in die Arme, wenn Du magst, halte sie. „Ja, ich bin bei Dir, ich bin da. Und ich nehme Dich zu mir.“ Und bleib so lange in dieser Schwingung, wie es sich für Dich gut anfühlt.
Es sind Deine Anteile, die Du vor langer Zeit verloren, abgetrennt hast von Dir.
Sie möchten nun endlich zu Dir zurückkehren, damit Du ganz bist.
Und in dieser Ganzheit ist es jetzt möglich, die/der zu sein, die/der Du wirklich bist.
Dich ganz Deinem ICH BIN hinzugeben.

Unsere Freude ist groß, Euch dieses Göttliche Licht schenken zu dürfen.
Unsere Freude ist groß, wenn Ihr dies für Euch annehmt.
Nichts ist uns wichtiger, als Euer Ganz- und Heilsein, als Eure Freude, hier in diesem Leben, hier auf dieser Erde zu sein.
Wir lieben Euch so sehr und segnen Euch.
Wir sind die Engel des Göttlichen Lichtes, wie sind die Engel der Liebe.
Und so ist es.
Amen.

Bildquelle: Shutterstock.com © Catmando

 

 

Oktober 2015

IMG_3431.jpg

 

Channeling vom 03.10.2015

 

Und so entfaltet sich jetzt die Energie dieses Oktobers, der Euch die ersten Tage bereits mit strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel empfangen hat.
Ihr durftet fühlen: Alles ist gut. Und nichts ist so, wie es scheint.
Ich darf alle Gedanken und Sorgen um das, was vielleicht um mich herum und in der Welt momentan geschieht auch loslassen, darf meinen Blick, mein Gefühl und mein Sein dem Schönen zuwenden.
Das war bereits die Aufforderung dieser wundervollen Tage im Oktober.
Schaut auf das Gute, schaut auf das Schöne, fühlt, welch wundervolle Momente es in Eurem Leben gibt. Alte Muster dürfen gehen, dürfen liebevoll verabschiedet werden. Auch das Muster, welches in unserem Land besonders tief verankert „war“ - möchten wir sagen, denn es beginnt sich zu lösen – sich für alles und jeden verantwortlich zu fühlen. Von Euch wegzuschauen und vorwiegend nach außen orientiert zu sein.
Ihr dürft Euch nun mehr und mehr nach innen wenden. Zeiten für Euch genießen. Euch ganz bewusst Zeiten für Euch nehmen, in denen Ihr Euch wahrlich wohlfühlt. Und dieses Wohlgefühl sich ganz in Euch ausbreiten lasst, Euch ganz erfüllen lasst.
Ganz besonders jetzt in diesen Zeiten kann es eine Herausforderung sein, sich damit zu befassen. Langsam beginnt Ihr, zu erkennen, dass es Euch nicht dient, zu sehr im Außen, zu sehr bei anderen zu sein. 
Die übergroße Verantwortung darf nun gehen. Es betrifft nicht nur einzelne Personen, es betrifft das gesamte Land. Es betrifft unser Land. Das Muster dieses Landes darf sich wandeln. Es liegt wie ein schweres Gepäck, wie eine schwere Last auf diesem Land. So könnt Ihr, wenn Ihr mögt, Euer geliebtes Land darin unterstützen, sich von dieser Last, sich für alles und jeden verantwortlich zu fühlen, zu befreien.

Fühlt Euch einmal hinein in dieses wundervolle Land, in dem wir so wunderbar sicher und geborgen leben. Fühlt dieses Gefühl der Dankbarkeit, der Geborgenheit, der Sicherheit, hier zu leben. Strahlt dies jetzt einmal aus in Euer Land. Danke, dass ich hier bin. Danke, Du wundervolles Land mit so wundervollen Möglichkeiten, so wundervollen Geschenken für mich. Und es berührt Euer Herz ganz tief. Diese Dankbarkeit für Euer Land. Wenn Ihr mögt, lasst diese wunderbaren Gefühle Euch ganz durchfluten und lasst Sie in das Land hineinfließen. Und seht das Land als Wesen, als ein gesamtes Wesen, welches noch eine große Last mit sich trägt, die jetzt losgelassen werden darf. Die jetzt verwandelt und geheilt werden darf.
Und vielleicht spürt Ihr jetzt die Freude Eures Landes über Eure Unterstützung und Euren Dienst. Und so seht, wie das Land sich aufrichtet und die große Last von seinen Schultern absetzt.
Welche Farbe hat diese Last für Euch? Wie stellt sie sich für Euch dar? Spürt da einmal hinein. Und dann fühlt, was braucht diese Last, um sich zu verwandeln in ihre reine Form? Spürt, was es braucht, um sich zu verwandeln und lasst diese Energie aus der Quelle dort hineinfließen und wenn Ihr es so empfindet, auch aus Eurem Herzen...
Und dann seht, wie diese Last sich wandelt in ihre reine Form, in ihre reine Energie und in das Land einfließt. Wie stellt sich das für Euch dar? Stellt Euch vor, diese verwandelte Energie fließt in das gesamte Land, breitet sich überall aus...
Und spürt, wie unser geliebtes Land durch diese veränderte Energie sich wandelt, heller strahlt, leichter ist, größer, klarer und aufrechter ist. Haltet dieses Bild eine Weile und lasst Eure eigenen Gefühle dafür auch zu. Lasst Euer eigenes Bild entstehen...
Diese Leichtigkeit, diese Kraft, klar in sich zu ruhen und zu stehen, verleiht dem Land und seinen Menschen nun ganz neue Möglichkeiten, zu sein. Klare Entscheidungen zu treffen, die von Herzen kommen. All das darf sich nun mehr und mehr ausbreiten hier.
Und so geh, wenn Du magst, immer wieder hinein in dieses neue Bild Deines Landes, Deiner Heimat. Das Land atmet auf und ist voller Liebe und Kraft zu neuem Sein bereit.

So, wie wir Wesen alle untereinander verbunden sind und der Wandel eines einzelnen alle betrifft, so betrifft auch der Wandel Eures Landes alle Länder des gesamten Planeten.
Ihr seid geliebt und in Sicherheit. Ihr seid ewig.
Seid gesegnet.
Und so ist es.
Lichtvolle Grüße aus der Zentralsonne

Bildquelle: Martina Naler

 

 

 

Sepbember 2015

shutterstock_156120077.jpg


Channeling vom 01.09.2015

 

Ihr Lieben, seid von Herzen gegrüßt.

Wir spüren die Erschöpfung bei manchen von Euch. Die Erschöpfung der letzten Zeit. Der Wärme, des Wechsels, der Stürme.
Für viele von Euch war die Zeit anstrengend und es wurde viel bewegt in Euch und in der Welt. Viele konnten sich dem hingeben und annehmen, akzeptieren. Der September wird nun ein wenig ruhiger, so dass Ihr wieder Zeit und Gelegenheiten findet, in Euch hineinzuspüren. Euch etwas mehr Ruhe zu gönnen. Euch die Früchte anzuschauen, die bereits gereift sind. Ihr spürt die Veränderungen, nicht nur im Außen, auch in Euch selbst. Klar könnt Ihr sie noch nicht vollkommen benennen, doch Ihr seht sie schon wie heranreifende Früchte, die ihrer Ernte entgegenwachsen.
Vieles durfte losgelassen werden, durfte durch das Feuer, die Wärme, die Hitze, hochkochen und ans Tageslicht gelangen, um verabschiedet zu werden. Mit dem Wind und dunklen Wolken durfte es gehen, durfte es fortziehen.
Und so ist dieser September eine Zeit des Schauens und ein wenig auch schon der Ernte. Eine Zeit des Genießens von goldig warmem Licht und sich sanft wandelnden Farben der Natur, die Dein Herz erfüllen und berühren, so dass es sich noch ein wenig mehr weitet. Wärme, Sanftheit, Freude, Dankbarkeit für die bevorstehende Ernte. Dankbarkeit, dass all Eure Dinge bisher so weit gediehen sind. Spürt hinein, in den Punkt, an dem Ihr jetzt gerade steht. Fühlt die kraftvolle und friedliche Verwurzelung ganz tief und die weite klare Öffnung nach oben, wie ein hell strahlender Trichter. Und dazwischen ruht Ihr in Eurem warmen  weichen Herzen, in Eurem Ich Bin.
In diesem September geht es auch um das Vertrauen. Ihr habt nicht nur die letzten Monate mit Hitze, extremen Temperaturschwankungen, Stürmen, Naturgewalten „überstanden“... So viele Leben, in denen Ihr Eure Wahrheit suchtet und Eure Wunden Euch schmerzten, habt Ihr „überstanden“. Und es ist dieser September nicht nur der Monat, in dem Ihr Eure bevorstehende Ernte aus diesem Jahr betrachtet und Euch darauf freut. In diesem September geht es um die Vorbereitung, um die Freude auf die Ernte der Früchte all Eurer Leben. Eure Arbeit der letzten Wochen und Monate war enorm. Viele der ältesten und schmerzhaftesten, Euer bisheriges Leben prägenden Wunden habt Ihr angeschaut, angenommen, geheilt, transformiert. So viele uralte, über Äonen abgelehnte und verdrängte Anteile durften heimkehren und Euch mehr und mehr in Eure Ganzheit bringen.
Geht hier nicht einfach darüber hinweg. Nehmt Euch dafür selbst in den Arm und dankt Euch dafür. Gönnt Euch schöne Zeiten in diesem September. Liebt Euch. Jetzt ist die Zeit, Euer tiefstes Urvertrauen zuzulassen und zu fühlen, es sich ganz in Euch und Eurem Sein ausbreiten zu lassen. Aus diesem tiefsten Urvertrauen gestaltet Ihr Euer Leben neu.
Ein Leben mit diesem tiefsten Urvertrauen ist vollkommen anders, als das Leben, das Ihr bisher kanntet. All Eure Bereiche, wirklich alle, wurden erschaffen und gestaltet mit diesem tiefen Mangel an Urvertrauen. Angst hat diese Bereiche regiert. Das Urvertrauen darf jetzt überall Einzug halten.
Spüre jetzt einmal Deinen Atem, wie er sanft und zuverlässig ein- und ausströmt. Und spüre mit jedem Atemzug, wie sich das Urvertrauen in Dir ausbreitet. Fühle diese Sicherheit und Ruhe in Dir. Es ist etwas, was Du in dieser Zeit nun immer wieder für Dich tun darfst: Deinen Atem spüren und das Urvertrauen hier.
Und wisse, Du bist nicht allein. So viele von Euch haben sich vor langen Zeiten von dem Vertrauen in die Quelle getrennt. Es wollte erfahren werden, wie es ist, nicht mehr auf die Versorgung durch die Göttliche Quelle zu vertrauen. Und dies war sozusagen der Fall aus dem Paradies. Ihr habt Eure Erfahrungen gemacht und den Heimweg angetreten. Und so geht in dieser Zeit immer wieder in die Ruhe und Stille, atmet, fühlt Euer Urvertrauen und lasst Euch ganz erfüllen damit. Genießt das warme goldene Licht, die sanften Farben der Natur, umarmt aus vollem Herzen Mutter Erde, die sich auch, so wie Ihr, wandelt, aufsteigt. Schenkt Ihr Eure Liebe und Euer Verständnis. Mit das Wichtigste in diesen Zeiten des Wandels ist Eure Liebe zu Mutter Erde. Eure tiefe Wertschätzung für sie. Nur in der tiefen Liebe zu Euch selbst und zu Mutter Erde ist es Euch möglich, heil und ganz zu sein.
Seid gesegnet.
Wir sind die Engel des Lichtes. Wir sind die Engel der Liebe. Wir sind die Engel des Aufstiegs.
Und so ist es.
Amen.

Bildquelle: Shutterstock.com © Asta Plechaviciute

 

 

August 2015

shutterstock_15322618.jpg

 

Channeling vom 02.08.2015

 

Geliebte Seelen, wir grüßen Euch 
und umfangen Euch mit unserer Liebe.
Wir sind da.
 

Spürst die Kraft dieses Monats? Ein wahrlich kraftvoller August. Sieh ihn in seiner vollen Kraft und Präsenz vor Dir stehen. Er bringt die Energie des kraftvollen bei sich Seins. Ihm ist nicht so wichtig, was andere von ihm halten.

Und so darfst Du Dir in diesem August immer wieder Zeiten des liebevollen ganz bei Dir Seins nehmen. Lass die vielen Dinge, die Dich im Außen umgeben, für eine Zeit ruhen, immer wieder. Gönne Dir diese Zeit, wahrhaftig in Dich einzutauchen, in Deine tiefsten Tiefen. Dieser August steht in einer tiefen Kraft, die auch in Dir lebt. Deine eigene Freiheit zu spüren, ganz unabhängig vom Außen. 
So lange habt Ihr im Außen nach Antworten auf Eure Fragen gesucht; gefragt, wer Ihr in Wahrheit seid. Einzig und allein in Eurem Inneren findet Ihr sie. Und jetzt ist die Zeit, in Euer Inneres einzutauchen und Euer Wahres Sein in Empfang zu nehmen. Gebt Euch selbst nun die Wertschätzung, Liebe und Bestätigung, die Ihr vermeintlich außerhalb von Euch wähntet.

So suche Dir einen schönen Ort, an dem Du Dich wohlfühlst. Spüre Deinen Atem. Spüre, wie Dein Atem Dich versorgt mit allem, was Du jetzt in diesem Augenblick benötigst. Atme sanft und liebevoll. Und mit jedem sanften Atemzug sinkst Du tiefer und tiefer in Dich hinein...
Spüre Deine kraftvolle Verwurzelung hin zum liebevollen Herzen von Mutter Erde und die Liebe und Annahme, die Dir von hier aus zuströmen. Immer tiefer und tiefer sinkst Du wahrhaft in Dich hinein. Ganz bei Dir. Und Du sinkst in einen Raum – Deinen Raum. Schau Dich um in diesem Raum und lasse Dich hier ganz geborgen nieder. Streck Dich wohlig aus in diesem Raum und spüre dieses Gefühl des ganz bei Dir Seins...
Und Du spürst, wie ein großer Engel jetzt neben Dir steht und Dir liebevoll über die Haare streicht und das tut unendlich gut. Du stehst auf und nimmst seine Hand und Ihr geht gemeinsam ein paar Schritte hin zu einer Tür. Du stehst vor dieser Tür und schaust Sie Dir an. Wie sieht sie aus? Ist sie dunkel, ist sie hell? Reich verziert oder ganz einfach? Schau sie Dir an. Und dann öffne sie und gehe durch sie hindurch.
Dein Wahres Selbst empfängt Dich hier. Wie nimmst Du es wahr, wie sieht es aus?...
Es breitet nun seine Arme aus, um Dich sanft zu empfangen. Magst Du ein paar Schritte auf Dein Wahres Selbst zugehen? Magst Du es Dir erst einmal genau anschauen?
Vielleicht will es Dir etwas mitteilen? Nimm Dir hier einige Zeit, Dein Wahres Selbst zu schauen....
Spürst Du die Liebe, das Mitgefühl für Dich, die Wärme und Annahme, die von ihm ausgehen? Ihr nähert Euch mehr und mehr an in diesem Leben. Und schau, wie nahe Du Deinem Wahren Selbst jetzt kommen möchtest? Wenn Du Dich ganz in seine Arme begeben möchtest, darfst Du das tun. Und es ist genau so in Ordnung, wenn Du ein paar Schritte entfernt es einfach nur wahrnehmen möchtest. Die Liebe fließt zwischen Euch. Spüre diese warme wohlige Geborgenheit. Tief in Dir selbst geborgen zu sein. Deinem Wahren Selbst gegenüber zu stehen und seine Liebe, sein Mitgefühl und seine bedingungslose Annahme zu fühlen. Es weiß genau, was Du mitgemacht hast. Es weiß genau, wie es Dir gerade geht und was Dich gerade beschäftigt. Vielleicht liegt Dir eine wichtige Frage am Herzen. Wenn Du magst, kannst Du sie Deinem Wahren Selbst jetzt stellen und seine Antwort empfangen.
Nimm Dir wieder ein wenig Zeit dafür...
Es scheint, als fließe die Antwort auf Deine Frage direkt in Dein Herz. Sie ist nicht für Deinen Kopf bestimmt. Und in der nächsten Zeit lebst Du sie aus Deinem Herzen heraus.
Spüre noch einmal die große Liebe, die Dir von Deinem Wahren Selbst zuströmt.
An der Hand des Engels verlässt Du jetzt wieder diesen Raum voller Dankbarkeit, in den Du jederzeit wieder zurückkehren kannst, bereichert in Deinem Herzen.
Du fühlst, wie Du tief in Dir ruhst, jetzt. Wie wohltuend es ist, ganz bei Dir zu sein.
In diesem August darfst Du Dir zutiefst begegnen, Deine innere Kraft spüren, sie einfach da sein lassen, sie spüren, ohne sie gleich in großen Aktionen im Außen umzusetzen. Spüre Dich erst einmal, spüre Deine Kraft. Spüre, wie sie sich anfühlt, wenn Du ganz bei Dir bist. Nutze diese Kraft, die Dir zu eigen ist, für Dich. Für Dein Sein. Für Dinge, die Dir wahrhaft wichtig sind, die Dir am Herzen liegen, die Dir Freude bereiten, die Du mit Leichtigkeit tust. Dein Herz wird dich führen.
Es mag sein, dass alte, vertraute Muster und Verhaltensweisen noch in Erscheinung treten und Dich auf gewohnte Weise agieren lassen. Doch Du wirst schnell bemerken, wenn es sich anfühlt, als sei es nicht in der Liebe und in Deinem Herzen entstanden.
Hab dann Verständnis für Dich und korrigiere einfach Deinen Weg. Es wird Dir mehr und mehr gelingen. Du hast mehr Unterstützung und Führung denn je.
Schau dir diesen August an, immer wieder, wie er kraftvoll in sich steht und seine Kraft für das nutzt, einizig und allein, was ihm als wahr und wichtig erscheint.
Kraftvoll, zielgerichtet, aus dem Herzen.
Und so ist es jetzt gut.
Wir segnen Euch.
Wir sind die Engel der Quelle. Wir sind die Engel der Klarheit.
Und so ist es.
Amen.

 

Bildquelle: Shutterstock.com © Marek CECH

 

Juni 2015

shutterstock_176047817.jpg

 

Channeling vom 28.05.2015

 

Wir grüßen Euch, geliebte Seelen.
Das frische Grün in diesem Mai schenkte Euren Herzen Vieles an Heilung, viele tiefe alte Themen durften in dieser Zeit, in der Ihr so gehalten wart von dieser wunderbaren, Euch beschenkenden und nährenden Energie, noch einmal angeschaut, gefühlt  und angenommen, um dann endgültig verabschiedet zu werden. 
Ihr geht in eine neue Kraft in diesem Juni, die von einem goldhellen Licht begleitet ist. Ihr dürft Euch der Freude hingeben, der Leichtigkeit, der Wärme. Und es geht schon hinein in das Genießen des Sommers. Das Gefühl von in der Sonne sitzen, die Farbenpracht der Blüten, der Natur genießen, sanften Wind auf Deiner Haut spüren, Dir Zeiten tiefer Ruhe gönnen und ganz bei Dir sein.
Lange wart Ihr angetrieben von dem Gefühl, immer noch etwas tun zu müssen, weiter wachsen zu müssen, noch mehr heilen zu müssen... Es betrifft so Viele von Euch. Und dieses Müssen dürft Ihr jetzt verabschieden. Dankt diesem Müssen noch einmal. Für diese Zeit hat es Euch gedient und es war gut so. Ihr tretet jetzt in einen anderen Raum. Ihr wisst, dass Ihr seid.
Und geht einmal in diese Ruhe des Seins. Nehmt ein paar tiefe Atemzüge und lasst Euch ganz hineinsinken in Euch, in Euer Sein. Spürt wie wunderbar Ihr mit Mutter Erde verbunden sein. Fühlt Euer Getragensein hier, in jedem Moment.  Fühlt die Liebe, die Euch von Mutter Erde zuströmt, immerwährend. Fühlt in Euer Herz und atmet ein paar mal sanft und liebevoll durch Euer Herz ein und aus. Spürt Ihr, wie sehr es schon geheilt ist? Es darf Narben haben. Nehmt diese Narben an. Nehmt sie an in vollkommener Dankbarkeit für das, was Ihr in vergangenen Zeiten lernen durftet. Ihr habt nichts falsch gemacht. Es waren keine Fehler, durch die Ihr denkt, so gelitten zu haben. Dankt Euch noch einmal ganz bewußt für diese Zeiten des Lernens, auch für die Schmerzen, die damit oft verbunden waren und für das Geschenk des Wachstums, der großen Erweiterung Eures Bewußtseins, die Ihr dadurch erfahren durftet. Dankt Euch jetzt einmal dafür. Fühlt diesen Dank in Eurem Herzen... Dankt Euch!
Und indem Ihr dieses Müssen jetzt verabschiedet, dürft Ihr einen Schritt in den nächsten Raum tun, wenn Ihr Euch dafür entscheidet. In den Raum des Annehmens dessen, was ist. Schaut Euch um in diesem Raum, schaut Euch um in diesem Leben, ohne zu bewerten. Schaut einfach mal, was ist. Und indem dieses Gefühl des Verändernmüssens, des Tunmüssens sich verabschiedet, ist Eure Sicht etwas freier auf das, was da ist, in Dir, in Deinem Leben.
Und in diesem Juni geht es um das Annehmen dessen, was ist. Indem dieses Müssen vorbeiziehen darf, ist jetzt Raum dafür, die Sicht auf Deine Fülle, Deinen Reichtum, Dein Beschenktsein. Du versetzt Dich selbst nicht mehr in den Mangel, indem Du Dir immer wieder vor Augen führst, was Du noch alles verändern willst und musst; ich muss erst noch Dieses tun, damit ich Jenes erreiche. Alles ist. Und so wie es gerade ist, ist es gut. Vielleicht kannst Du es schon jetzt ein wenig fühlen. Es ist jetzt für Viele von Euch so vorgesehen und wird von uns so sehr unterstützt. Dieser Schritt heraus aus dem Mangel, heraus aus dem Müssen. In das Annehmen, was ist. Verurteilt Euch nicht für das, was Ihr bisher gedacht und getan habt. Es war Euch in den Energien die auf diesem Planeten wirkten, nicht anders möglich. Doch nun wird dieser Schritt so sehr unterstützt und möglich für Euch. Ihr dürft dieses Geschenk jetzt annnehmen. Ja, glaubt, dass Ihr es wert seid.
Ihr wollt die Liebe erfahren. Und die Liebe lässt sich nicht auf Knopfdruck herbeizaubern.
Ihr wart Sie und Ihr seid sie immer noch. Doch habt ihr aus freien Stücken den Schleier des Vergessens darüber gelegt und geht diesen Weg auf die Liebe wieder zu. Die Schleier mehr und mehr lüftend. Auf diesem Weg befindet Ihr Euch.
Wir berühren jetzt Euer Herz und legen Euch unser Geschenk hinein. Es ist ei rosa gold strahlender Kristall. Jetzt... (Pause)
Fühlt, wie seine Energie über Euer Herz hinausstrahlt, wie Euer Herzchakra sich ausdehnt in Euch. Spürt wie Euer Solarplexuschakra sich sanft weitet und ausdehnt in Euch und beide Chakren sich nun berühren und ineinander übergehen.
Eure Liebe und eure Macht vereinen sich.
Ihr hattet lange Zeit Angst vor Macht, weil Ihr so viele schmerzhafte Erfahrungen damit erlebtet.
Und Ihr hattet Angst vor Liebe. Hier habt Ihr ebenso viele schmerzhafte Erfahrungen in vielen Inkarnationen gemacht.
Nun dürfen sich in Euch die Liebe und die Macht in vollkommener Schönheit vereinigen.
Das heißt nicht, dass Ihr nun immer nur auf rosa Wolken schwebt und keine Herausforderungen in Eurem Leben mehr auftauchen.
Doch in dieser Verschmelzung von Liebe und Macht könnt Ihr Euer Leben und alle Herausforderungen gestalten zu Eurem höchsten Wohle, zum höchsten Wohle aller.
Ihr seid nicht mehr klein und von der Liebe getrennt, so wie Ihr Euch so oft fühltet. Ihr geht in Eure Liebe und Größe, ganz bewußt.
Und das Geschenk des Kristalls in Eurem Herzen unterstützt Euch in diesem Prozess. Fühlt immer wieder einmal hinein in Euer Herz- und Solarplexuschakra. Spürt den strahlenden Kristall in Euch.
Ihr "müsst" hierfür nichts tun, es geschieht einfach.

Ihr seid Liebe, Ihr seid Macht.
Ihr seid bewußte Schöpfer Eures Lebens.
Seid gesegnet.

 

Und so ist es.

 

Wir sind die Engel der Quelle, wir sind die Engel der Liebe.

 

Bildquelle: Shutterstock.com © Number 1411

 

 

 

Mai 2015 

shutterstock_35660659.jpg

 

Channeling vom 29.04.2015

 

Fühle einmal hinein in diesen Mai. Fühle die Frische, die satte Feuchtigkeit, die sich ankündigende Fülle, das strahlende Licht in der Natur, die Schönheit.
Es scheint, als öffnet sich ein Raum, der Dich empfängt. Du darfst einen Schritt hineingehen in diesen Raum, lasse Dich willkommen heißen von dieser Energie. Fühle die große Freude, die hier in diesem Raum schwingt. Die Freude und die Ankündigung, das Wissen um Neues, das sich jetzt erschaffen will, gebären will.
Dieser Mai kündigt mit seiner Kraft wahrhaft große Veränderungen an, Verwandlungen, Neugeburten... in Dir und um Dich herum.
Du befindest Dich nun in diesem Raum und darfst diese Energie in Dich einströmen lassen. Diese große Freude. Das Wissen um Neuschöpfung.
In diesem Moment gibt Mutter Erde Dir einen Impuls, der Dich darin noch unterstützt. Spüre, wie durch Deine Wurzeln, durch Deine Füße frische, liebevolle Kraft von Mutter Erde unterstützend in Dich einströmt und sich in Dir ausbreitet. Genieße dies einen Moment...
Auch Mutter Erde ist beschäftigt mit der Energie des Neuerschaffens, der großen Verwandlung.
Die nächsten Schritte auf Deinem Weg darfst Du durch Dein Herz erfahren.
Dein Herz darf sich ruhig mit Deinem Verstand verbinden, doch sollte dieser nicht die Vorherrschaft übernehmen. Lasse Dein Herz führen. Du bist bereits viele Schritte in Richtung Selbstannahme und Selbstliebe gegangen und dieses trägt Dich jetzt, da Du wirklich bereit bist, auf Dein Herz zu hören. Auf die Innere Stimme, von Deinem Herzen ausgehend und ihr zu folgen, ihr Beachtung zu schenken, wirklich an sie und somit auch an Dich zu glauben. Viele Zweifel, die Dir im Wege standen, hast Du losgelassen, so dass Du in diesem Mai gut und klar in Dir stehst.
Spüre einmal hinein in dieses Bild, in dem Du kraftvoll in diesem Mai-Raum, in dieser Energie stehst. Fühle Deine kraftvolle Verwurzelung, fühle die frische, lebendige Erde unter Deinen Füßen, die Dich trägt. Kein Wind kann Dich so leicht umwehen. Sieh Dich und spüre, wie verwurzelt und gerade Du dort stehst mit weit ausgebreiteten Armen. Dein Herz lichtvoll geöffnet. In einer kraftvollen, empfangenden Haltung. Du bestimmst, was Du empfängst!
Lasse Bilder, Gedanken, Gefühle zu von dem, was Du empfangen möchtest,
jetzt.

Dieses darfst Du ganz klar in Dir tragen und es ausstrahlen.
Sieh, wie Du dort stehst und Deine Visionen ausstrahlst und sie gleichzeitig empfängst.
Du hast so vieles hinter Dir gelassen, was all das Wahre, Schöne und Gute, das Du Dir je wünschtest, abgehalten hat, zu Dir zu gelangen.
Der Mai unterstützt Dich in Deiner klaren, offenen Haltung, in der Du weißt, was Du wählst und was Du nicht mehr wählst.
Gehe in diesem Mai immer wieder in diese verwurzelte, klare, offene Haltung und empfange. Spüre, wie diese frische, klare Schöpferenergie in Dich einströmt und lasse Dich davon durchfluten bis tief in alle Schichten, in alle Zellen, tief in Deine Wurzeln hinein.
Deine Seele möchte sich schon so lange in ihrer vollkommenen Essenz durch Dich ausdrücken. Die Reinheit, Klarheit und Kraft des Mai unterstützen Dich wundervoll in diesem Prozess.
Atme ein paarmal tief ein und aus. Atme diese Klarheit und Kraft tief ein. Fühle sie in Dir. Fühle, wie Du mit der Erde und mit dem Himmel verbunden bist – im Hier und Jetzt.
Der Mai bringt Dich mehr und mehr ins Hier und Jetzt.
Jetzt ist der Zeitpunkt, in dem Du Dein Morgen erschaffst. In vollkommener Liebe, Klarheit und Kraft.

 

Wir sind die Engel der Quelle und wir segnen Dich und begleiten Dich auf Deinem Weg.

 

Und so ist es.

 

Bildquellle: Shutterstock.com © lakov Kalinin

 

 

 

April 2015

 

Channeling vom 30.03.2015  

shutterstock_174585302(1).jpg

 

Wie fühlt sich Selbstliebe an?
Wie fühlt sich Selbstannahme an und Wertschätzung für mich selbst?

 

Atme ein paar mal tief ein und aus und lasse Dich ganz in Deinen Körper hineinsinken.
Spüre liebevoll in Deine kraftvollen Wurzeln, die Dich mit dem Herzen von Mutter Erde verbinden. Sei liebevoll ganz bei Dir...

 

Wir sind Lady Nada mit Lady Rowena und Erzengel Chamuel.
Wir füllen jetzt den Raum und halten Deine Hände.
Wir heben Dich nun an. Berühren Dein Herz. Wir heben Dich noch weiter an. Es kann sich für Dich anfühlen, als würdest Du aus Deinem Körper herausgehoben.
Wir nehmen Dich nun mit, schweben mit Dir empor. In einen Tempel der Liebe, des Herzens, in einer anderen Dimension.  Sieh das regenbogenfarben schimmernde Licht. Es taucht vor Dir nun ein Tempel auf in strahlenden rosa-gold-weißen Farben, ätherisch. Du wirst sanft in den Tempfel hineingeführt, Du scheinst zu schweben.
Nun stehst Du vor einem Bett aus Kristall, aus Rosenquarz, Bergkristall, Diamanten, Goldpartikeln und darfst es Dir darauf bequem machen. Es fühlt sich wundervoll an, dort zu liegen. Spüre sanft zu Deinem Herzen hin und fühle, dass dort jetzt ein energetischer Bereich wie von liebevollen Händen geöffnet wird und es fließt eine so liebevolle Energie – wie von Sternen, Sternenstaub hinein.

„Die Zeit der Unliebe für Euch selbst gehört mehr und mehr der Vergangenheit an.Die Muster der Selbstablehnung, der Unliebe für Euch stammen aus vielen alten Leben und Zeiten. Ihr habt Sie erschaffen in Verbindung mit schmerzlichen Erfahrungen. Unbekannt waren Euch davor in früheren Zeiten diese Gefühle. Und jetzt werden sie einfach nicht mehr benötigt.
Du fragst nach der Selbstliebe, der Selbstannahme. Vom Kopf her könnt Ihr sie nicht „machen“. Sie geschieht.
Je mehr das Alte losgelassen und transformiert ist, desto mehr dürfen Selbstliebe, Selbstannahme, Selbstwertschätzung wieder Raum nehmen, die Euer Ur-Recht sind, die ursprünglich zu Euch gehörten. Und jetzt ist der Zeitpunkt, da dieses geschehen darf.
Wir sind an Eurer Seite.
Bei allen Situationen in Eurem Leben, so schön sie auch gewesen sein mögen, tief in Eurem Inneren spürtet Ihr eine undefinierbare Leere, eine Stelle, die nicht gefüllt war und Ihr konntet Euch nicht erklären, was an dieser Stelle fehlte. In machen Momenten war Euer Leben perfekt, schön, wohlig – und doch war diese unerfüllte Stelle da. Irgendetwas war nicht in der Ganzheit und Ihr konntet es Euch nicht erklären.
Dieser Bereich wird jetzt erfüllt, mehr und mehr. In dem Maße, in dem geheilt, losgelassen und transformiert wurde, ist Raum da für Eure Ur-Sternenessenz der Ganzheit. Ihr werdet mehr und mehr ganz. Selbstliebe, Selbstachtung, Selbstwertschätzung dürfen mehr und mehr Raum nehmen jetzt. Und sie fließen in diesem Moment in Dich ein.
Fühle die Liebe zu Dir ... Vielleicht kannst Du das sanfte, liebevolle Schwingen in Deinem Herzen jetzt schon verspüren und auch, wie sich diese Schwingung sanft, ganz sanft in Deinem Körper ausbreitet. Alle Zellen erfüllt. Gib Dich diesem Gefühl einmal hin... Fühle die sanften Schwingungen der Liebe, der Selbstliebe, der Liebe für Dich, der Annahme Deiner selbst.
Aus dieser Liebe zu Euch, für Euch entsteht alles andere. Erschafft Ihr alles. Mit dieser Liebe zu Dir selbst ist Liebe zu allen und allem möglich. Spüre die sanften Schwingungen, wie sie sich ausbreiten in Dir. Du musst gar nichts tun für diese Selbstliebe, Selbstannahme. Fühle sie, lasse sie einfach zu in Dir. Diese Schwingung erschafft alles, was Du Dir von Herzen wünscht. Sie erschafft sogar Deine Wünsche. Sie werden sich verändern.
Spüre den Frieden der sich nun gleichzeitig ausbreitet in Dir. Fließt in Dein gesamtes Feld ein. Vielleicht kannst Du sehen, dass er in die Vergangenheit hineinfließt, sie berührt. In die Zukunft fließt und sie berührt. In alle Leben, die gleichzeitig stattfinden, fließt. Frieden in all diese Leben fließt. Deine Vergangenheit, Deine Zukunft, Dein Jetzt finden alle zur gleichen Zeit statt und dieser Friede breitet sich aus in ihnen. Jetzt...
Fühle weiter in die Selbstliebe hinein, die dich jetzt vollkommen erfüllt und von der dieser Frieden ausgeht. Fühle nun den Satz: „Ich liebe mich“. Spüre, wie er Dich erhebt. Es ist nicht einfach nur ein Satz. Du fühlst ihn...
Und zu dem Frieden kommt jetzt in Dir eine Freude auf. Eine neue Freude und Leichtigkeit, die doch so vertraut sind, als würdest Du sie schon immer kennen.
All das fließt nun in sanften Wellen in all Deine Leben hinein, wie ein Balsam, in alle Situationen...
Die spürst, wie all die Leben von dieser Freude, von dem Frieden, von der Liebe wie erfüllt und verwandelt werden. Jetzt. All die  anstrengenden, belastenden Situationen, die Du vermeintlich erlebt haben magst und erlebst, wandeln sich durch diese Energien, ganz sanft. So darf sanft und voller Liebe der Wandel geschehen, der Schritt getan werden in die Neue Energie, in die Neue Dimension, in die Neue Welt.“

 

Wenn Du magst, bleib noch ein wenig in dieser Energie und genieße sie.
Oder nimm ein paar tiefe Atemzüge, spüre noch einmal in Dein liebevolles Herz und komme wieder ins Hier und Jetzt zurück.

Wir sind Lady Nada mit Lady Rowena und Erzengel Chamuel.
Wir segnen Euch.
Und so ist es.

(Bildquelle: Shutterstock.com © 578foot)

 

 

 

März 2015                                                                

shutterstock_149727245.jpg

             

Channeling vom 01.03.2015            

 

Grüße aus unserem Herzen in Dein Herz.
Tief geliebte Seele. Im vergangenen Monat hast Du bereits das Gefühl der neu erwachenden Kraft gespürt für einige Momente, die Dich mit großer Freude erfüllten nach dieser langen Zeit des in Dich Gehens, der Innenschau, des Winters.

Eine Vorfreude auf den März, in dem das Wachstum kraftvoll zunimmt. Mehr und mehr fließt die alles durchdringende Kraft in die Knospen, in die Spitzen, in alles Leben.

Fühle hinein in das Gefühl, von dieser alles erfüllenden Kraft durchflutet zu sein, zu spüren, wie sie sich entfalten will: sanft und doch so kraftvoll, Neuerschaffen und Entfaltung..

Die Pflanze, durchströmt von und hingegeben an diese Kraft entwickelt ihre Blüte, ihre Frucht, ihr Blatt. Die Pflanze lässt voller Hingabe diese Kraft zu.

Solange Du hier auf der Erde in Deinem Körper lebst, bist auch Du Teil dieser Natur, Teil dieser Erde. So darfst auch Du Dich von dieser Göttlichen Kraft durchströmen lassen und Deine Blüten, Deine Früchte und Blätter, Deine Gaben hervorbringen. Ebenso voller Hingabe und Zulassen.

So nimm Dir ein wenig Zeit, lasse Dich mit ein paar tiefen Atemzügen ganz in Dich hineinsinken. Spüre und frage Dich, was sind meine Früchte, die sich durch mich entwickeln wollen, was sind meine Blüten? Wo hinein lasse ich diese Göttliche Energie fließen, auf dass sich alles zur vollen Pracht entwickelt? Auf dass sich mein höchstes Potential entfaltet.

Stelle Dir Deine Blüten, Deine Früchte einmal bildlich vor, die Du hervorbringen möchtest und dann lasse Dich von Dieser Kraft durchfließen, ganz hingebungsvoll.

Es ist das, was Deine Seele sich vorgenommen hat, hier auf der Erde zu leben und es wird von der Göttlichen Quelle liebevoll genährt, wenn Du dies wählst.

Schau nach, was den Fluss dieser Energie vielleicht noch behindert.

Es können alte Muster, Blockaden, Glaubenssätze sein, die Du noch loslassen und transformieren darfst. Bitte darum.

Fühle Dich von dieser liebevollen Göttlichen Kraft durchströmt. Lasse Dich durchfluten davon, voller Vertrauen, voller Hingabe.

Diese Energie ist im kraftvollen März ganz deutlich zu spüren ist.

Vielleicht magst Du hinaus in die Natur gehen. In jedem Zweig, in jeder Pflanze kannst Du sie erkennen. Fühle Dich erinnert beim Anblick einer sich öffnenden Blüte, eines sich entfaltenden Blattes. Lasse Dich dankbar durchströmen. Fühle Dich gesegnet.
Und so ist es.
Die Engel der Quelle

(Bildquelle: Shutterstock © Tappasan Phurisamrit)

 

 

 

Februar 2015

shutterstock_153101705(1).jpg

Channeling vom 01.02.2015

 

Das Licht nimmt nun wieder zu. Die Schneeglöckchen strecken schon ihre Spitzen aus der der Erde und viele Pflanzen schauen bereits mit winzigen grünen Spitzen in die Welt, ganz neugierig, wie es jetzt wohl aussieht, in diesem Februar 2015. Noch ist die Ruhe der Winterzeit spürbar, doch auch schon eine etwas andere, eine "treibende" Kraft. In der Natur, in Euch. Ihr dürft jetzt zum Teil noch in dieser Ruhe verweilen und andererseits diese lebendige Energie in Euch spüren und ihr Raum geben. 
Es ist eine Zeit, tief in Euch hineinzulauschen, um zu erkennen, was wirklich wichtig für Euch ist. Um Eure eigenen Triebspitzen, die sich vielleicht schon ganz sanft in Euch zeigen, weiter wachsen zu lassen. In welche Triebspitze, in welche Knospe möchte ich meine Energie einfließen lassen? Welche Blüte soll sich hier entwickeln? Wie soll sie aussehen? Wie soll sie duften, welche Farbe hat sie? Was wünsche ich mir hier?
Es ist eine Zeit, tief in Dein Herz zu hineinzuspüren.
Lass Dich in Deinem Herzen nieder. Lass Dich ganz entspannt in Dein Herz hineinsinken und ruhe einmal in dieser wunderbaren Herzenskraft. So, als würdest Du auf weichem, angenehm warmen Samt liegen. Du hörst den vertrauten Rhythmus Deines Herzschlages, der Dich beruhigt, mit dem Du Dich ganz zuhause fühlst. Immer tiefer sinkst Du in Dein Herz, lässt Dich ganz fallen in diese weiche samtene Unterlage. Die Welt verschwimmt um Dich herum und Du bist ganz bei Dir. Liebevoll umfängt Dich die Energie Deines Herzens. Nichts anderes ist nun mehr da, als die vollkommene Liebe Deines Herzens, die Dich ganz und gar annimmt, so wie Du jetzt gerade bist. Es fühlt sich angenehm an, so geliebt und angenommen zu werden, von Herzen, so wie Du bist. Fühle einmal dieses Gefühl, dieses Wohlgefühl. Spüre da einmal ganz hinein und nimm Dir ein wenig Zeit dafür...
Dein Herz ist verbunden mit der Göttlichen Quelle. Die Energie der Göttlichen Quelle fließt in Dein Herz. Du ruhst noch immer ganz entspannt auf Deiner samtenen Unterlage und fühlst, wie weißgoldenes Licht aus der Quelle Dich einhüllt: Auch von der Quelle bist Du geliebt, so wie Du bist. Diese Liebe umhüllt Dich. Und sie fließt in Dich hinein und erfüllt Dich vollkommen. In jede Zelle fließt diese Liebe der Quelle. Und Du hast das Gefühl, Du dehnst Dich aus. Ganz weich und weit wirst Du und ein Gefühl der Weichheit und Entspanntheit breitet sich in Dir aus, als würden Deine Grenzen für einen Moment zerfließen und Du eins bist mit allem Sein. Es fühlt sich so angenehm an, in der Liebe zu baden, in der Liebe Deines Herzens, in der Liebe der Quelle. 
Gehe so oft Du magst in dieses Gefühl. Du weißt jetzt, wie es sich anfühlt und Du kannst immer wieder hineingehen in diese Liebe, in dieses wohlige Gefühl. 
Du bist immer noch ganz erfüllt von der Liebe und spürst jetzt wieder Deinen Körper. Durch diese Liebe erfährst Du Deine innere Stabilität und Sicherheit. Sie schenkt Dir die Kraft, die Du in Deine Knospen und Blüten fließen lassen kannst. Die Blüten sind Deine Wünsche und Vorstellungen vom Leben, vom Sein. Ganz sanft darf in diesem Februar Deine Energie nun in Deine Knospen und Blüten fließen. Du entscheidest, welche davon Du erblühen lässt. Ganz in der Ruhe und Stille darfst Du Deine klaren Entscheidungen treffen. 
Vielleicht zieht es Dich auch hinaus in die Klarheit und Kühle der Natur. Die Frische und Klarheit mögen Dich bereichern. In diesem Februar kannst Du Klarheit in Dir erschaffen. In Deinem Inneren und in Deinem Äußeren. 
Wir sind an Eurer Seite und begleiten Eure Herzenswege.
Seid gesegnet. Und so ist es.
Die Engel der Quelle

(Bildquelle: Shutterstock © Pavel Vakhrushev)

 

 

shutterstock_167350715.jpgJanuar 2015

Channeling vom 15.12.2014

 

 

Es tritt ein großer Engel zu Dir. Es ist der Engel der „weihnachtlichen“ Energie, der Engel, der das Christuslicht trägt, es begleitet. Bildlich gesehen ist es ein Engel, der eine große Kerze in Händen hält, deren Flamme alles erleuchtet. Wohin der Engel kommt, erleuchtet diese Flamme. Der Engel steht an Deiner Seite. Er steht Dir sozusagen zur Verfügung. Er bleibt bei Dir. Du kannst ihn bitten, in jede Situation hineinzugehen und das Christuslicht hier hineinstrahlen zu lassen. Du musst ihn nur bitten, der Rest wird durch ihn und das Licht getan und all das angeschoben, was zum höchsten Wohle aller in dieser Situation ist. Du kannst ihn zu Menschen schicken, in Situationen, in Krisengebiete, in Fragen, in Meditationen, in Deine Arbeit, der Engel mit dem Christuslicht steht an Deiner Seite, bereit für Dich. Der Engel kommt Dir jetzt ganz nahe, so nahe, wie Du es zulassen kannst. Spüre die sanfte Umarmung seiner weichen warmen Flügel. Fühle Dich eingehüllt davon, ganz sanft, ganz liebevoll und doch so kraftvoll. Und die Flamme des Engels, die Flamme der Kerze, erhellt jetzt Deinen Herzensraum, so dass Du diesen Raum jetzt in diesem strahlenden Licht erkennen kannst. Schau Dir den Raum Deines Herzens jetzt für einige Minuten an. Vielleicht sind dort noch Dinge nicht in der Ordnung, vielleicht liegt dort noch etwas herum, was dort nicht hingehört, oder Du siehst eine Wunde, eine Verletzung, die versorgt werden möchte, oder Du siehst Namen dort geschrieben, oder Bilder von Personen oder Situationen, die vielleicht geordnet, entsorgt oder in einen schönen Rahmen gestellt werden wollen. Schau einfach einmal nach in Deinem Herzen.

Das Licht erhellt Dein Herz jetzt in diesem Moment.

(Bildquelle: Shutterstock © Anna Omelchenko)

Stacks Image 423